Unsere Geschäfts-, Teilnahme- sowie Rücktrittsbedingungen

Teilnahmebedingungen für Schulungen von DoC auxilium

(nachfolgend kurz „DoC auxilium“ genannt) Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um "Allgemeine Geschäftsbedingungen" im Sinne des gleich lautenden Gesetzes (AGBG). Sie gelten für das ganze Unternehmen allgemein und dürfen als solche nicht abgeändert werden. Alleine im Wege einer einzelvertraglichen, zusätzlichen, schriftlichen Abrede ist die Änderung einzelner Bestimmungen zulässig.

1. Anmeldung / Vertragsschluss

Die Anmeldung kann über das Onlinebuchungssystem, telefonisch oder schriftlich als E-Mail, per WhtasApp, Facbook oder Instagram erfolgen. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangsdatums berücksichtigt. Nach dem Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie in den folgenden Tagen eine Rechnung, die gleichfalls eine Anmeldebestätigung darstellt. Jegliche Anmeldung zu einer Aus- oder Fortbildung bei DoC auxilium, ist ein rechtsverbindlicher Vertrag mit dem Teilnehmer bzw. der entsendenden Stelle. 

2. Inhalt des Seminars

(1) Der Inhalt und die Durchführung des Seminars richten sich nach dem jeweiligen Seminarprogramm, das insoweit Bestandteil dieses Vertrages ist.

(2) DoC auxilium ist berechtigt, einzelne Seminarinhalte aus fachlichen Gründen ohne Zustimmung des Auftraggebers abzuändern, soweit dadurch nicht der Kern des vereinbarten Seminars berührt wird.

3. Rücktritt / Widerruf / Kündigung

Der Rücktritt von einer Aus- oder Fortbildung muss schriftlich erfolgen. Sofern in den Einzelausschreibungen keine anderen Angaben erfolgen, gelten folgende Rücktrittsbedingungen: Die Stornierung der Teilnahme durch den Teilnehmer bzw. seiner entsendenden Stelle bis 14 Tage vor Seminarbeginn ist kostenfrei, danach und bis 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn, stellen wir Ihnen 50% der ausgewiesenen Teilnahmegebühr in Rechnung. Nach dieser Frist oder bei Nichterscheinen, wird die gesamte Teilnahmegebühr erhoben. Wenn Sie zum Zeitpunkt Ihrer Absage einen Ersatzteilnehmer stellen können, der den Voraussetzungen entspricht, so entfallen die Stornierungsgebühren.

Folgen des Widerrufs
 
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

4. Absage einer Aus- oder Fortbildung durch DoC auxilium

DoC auxilium behält sich die Absage von Seminaren aus Gründen, die sie nicht zu vertreten hat, z.B. höhere Gewalt, Nichterreichen der seminartypabhängigen Teilnehmerzahl, kurzfristiger Ausfall des Dozenten, vor. Bei einer Absage wird versucht, den Auftraggeber auf einen anderen Veranstaltungstermin umzubuchen, sofern der Auftraggeber einverstanden ist. Dem Kunden wird für diesen Fall jedoch das Recht eingeräumt, vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall werden bereits gezahlte Kursgebühren vollumfänglich erstattet. Weitergehende Ansprüche des Auftraggebers, insbesondere Schadensersatzansprüche gleich welcher Art sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens von Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen von DoC auxilium.

5. Gebühren und Zahlungsbedingungen

Der angegebene Preis ist der Gesamtpreis. In der Regel ist die Gebühr für die Teilnahme an den Erste-Hilfe-Kursen gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Erhebung der Umsatzsteuer befreit. Für alle übrigen Fälle gilt: Gemäß § 19 UStG wird eine Umsatzsteuer nicht erhoben und nicht ausgewiesen (Kleinunternehmerstatus).

 

Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Barzahlung oder EC-/Kreditkartenzahlung (Mastercard, VISA, UnionPay, JCB, Diners Club, Discover) vor Ort bei Antritt des Kurses, Rechnung, SEPA-Lastschrifteinzug, Zahlungsdienstleister (PayPal, Giropay, Sofortüberweisung), Kreditkarte (Martercard, VISA). Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen.
 
Der Rechnungsbetrag ist nach Zugang der Rechnung auf das dort angegebene Konto zu überweisen. Im Falle eines SEPA-Lastschriftverfahrens wird der Rechnungsbetrag vom Anbieter auf der Grundlage des vom Kunden erteilten SEPA-Lastschriftmandats von dessen angegebenem Konto eingezogen. Bei Verwendung eines Zahlungsdienstleisters ermöglicht es dieser Anbieter und Kunden, die Zahlung untereinander abzuwickeln. Dabei leitet der Zahlungsdienstleister die Zahlung des Kunden an den Anbieter weiter. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des jeweiligen Zahlungsdienstleisters. Der Rechnungsbetrag kann auch in den Geschäftsräumen des Anbieters zu den üblichen Bürozeiten in bar oder mit EC-/Kreditkarte gezahlt werden. Bei Zahlung über Kreditkarte muss der Kunde der Karteninhaber sein.
 
Der Kunde ist verpflichtet, innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Rechnung, Privatpersonen jedoch spätestens bis zum Beginn der Dienstleistung, den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Nach Ablauf der Zahlungsfrist, die somit kalendermäßig bestimmt ist, kommt der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug. 
Ab diesem Zeitpunkt sind rückständige Rechnungsbeträge mit 5 % über dem zu diesem Zeitpunkt geltenden Basiszinssatz zu verzinsen. Die Geltendmachung eines weiteren Schadens ist nicht ausgeschlossen.
 
Ein Zurückbehaltungsrecht des Kunden, welches nicht auf demselben Vertragsverhältnis beruht, wird ausgeschlossen. Die Aufrechnung mit Forderungen des Kunden ist ausgeschlossen, es sei denn diese sind unbestritten oder rechtskräftig festgestellt.

Die Abrechnung der Kursgebühren für betriebliche Ersthelfer erfolgt – sofern statthaft – mit der gesetzlichen Unfallversicherung. Sofern diese die Kosten nicht übernimmt, behält sich DoC auxilium vor, die Gebühren direkt vom Kunden einzufordern.
 

6. Sonstiges

(1) DoC auxilium haftet nicht für Schäden, die durch Unfälle und/oder durch Verlust oder Diebstahl von in die Schulungsräume eingebrachten Sachen, insbesondere Garderobe oder Wertgegenstände, entstehen. Bei von DoC auxilium zu vertretenden Schäden, gleich aus welchem Rechtsgrund, haftet diese nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht für Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit.

(2) Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages zwischen dem Auftraggeber und der DoC auxilium, insbesondere Individualabsprachen, sind nur wirksam, wenn sie schriftlich bestätigt werden. Mündliche Zusagen oder Vereinbarungen über die Entbehrlichkeit der Schriftform sind unwirksam.

(3) Alle ausgegebenen Arbeitsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Sie werden exklusiv dem Teilnehmer eines Seminars zur Verfügung gestellt. Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Unterlagen oder von Teilen daraus behält sich DoC auxilium vor. Kein Teil von Unterlagen darf, auch auszugsweise, ohne die schriftliche Genehmigung von DoC auxilium in irgendeiner Form, auch nicht zum Zwecke der Unterrichtsgestaltung, reproduziert, insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden.

(4) Die DoC auxilium übermittelten Daten des Auftraggebers werden in der EDV-Anlage verarbeitet.

(5) Für sämtliche Ansprüche aus dem Vertrag ist Erfüllungsort der Veranstaltungsort. Der Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten ist Miltenberg. Für die Beziehung zwischen den Vertragspartnern ist allein der Vertrag verbindlich.

(6) Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden oder sich eine Lücke herausstellen, so wird infolgedessen die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Der Auftraggeber und DoC auxilium verpflichten sich in diesem Fall, den beabsichtigten Zweck durch Vereinbarung einer Ersatzbestimmung anzustreben.

7. Unterbringungs- und Verpflegungskosten

DoC auxilium kann auf Wunsch die Unterbringung und Verpflegung bei Aus- oder Fortbildungen vermitteln. Diese Vermittlung ist für den Teilnehmer kostenfrei. Eine Haftung für etwaige Unstimmigkeiten etc. mit den jeweiligen Vermietern, dem Hotel oder anderer Kost & Logis Anbietern, wird von DoC auxilium nicht übernommen.

8. Information und Beratung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns.

9. CoVid-19

Aufgrund der andauernden Pandemiegeschehnisse unterliegt unser Kursgeschehen aktuell strengen Hygieneauflagen. In unseren Kursräumlichkeiten gelten aktuelle Hygienekonzepte, die ausnahmslos einzuhalten sind. Mit betreten der Kursräume ist durchgehend eine Mund- & Nasenbedeckung zu tragen. Vorzugsweise ist dies eine geprüfte CE-Maske in der Ausführung FFP2/3, alternativ KN95.

Für die Rückverfolgbarkeit im Ansteckungsfall wird während dieser Zeit eine zusätzliche Dokumentation der Teilnehmer erfolgen, die bis 4 Wochen nach Kursende aufbewahrt und anschließend vernichtet wird.

DoC auxilium

Franziska Cavallo

Poststraße 21

63924 Kleinheubach

Telefon: 01 60 - 98 76 40 54
Telefax: 09 37 1 - 91 85 40 8
E-Mail: info@doc-auxilium.de

DoC auxilium - Franziska Cavallo, Poststraße 21, 63924 Kleinheubach, info@doc-auxilium.de

©2020 DoC-auxilium. Erstellt mit Wix.com